Neue Dimensionen. Tragschrauber
Flugschule GYRONAUTIX
Ausbildung
Ausbildung zum Tragschrauberpiloten/in

Die Ausbildung hat in der Tragschrauberfliegerei eine noch größere Bedeutung als in anderen Flugzeugkategorien.

Der DULV (Deutscher Ultraleichtflugverband), hat die Ausbildungsrichtlinien für Deutschland geschaffen und damit den Weg für die Piloten zum sicheren Tragschrauberfliegen ermöglicht.


Wenn Sie bereits im Besitz einer gültigen Fluglizenz sind, dann erwerben sie den Gyro-Schein nach einer erleichterten praktischen und theoretischen Ausbildung. Voraussetzung für die Einweisung auf den Tragschrauber: es muss eine vom Verband zugelassene Ausbildungsstätte sein. Einen praktischen Prüfungsflug und einen ausführlichen Theorie-Test (Modul II) bescheinigen ihnen dann den sicheren Umgang mit dem Fluggerät. Die Prüfung wird direkt vor Ort durch den Ausbildungsleiter abgenommen.

Neueinsteiger brauchen mindestens 30 Flugstunden. Hinzu kommen 60 Einheiten Theorie-Unterricht (Modul I+II). Nach einer ausführlichen theoretischen und praktischen Prüfung sind sie perfekt ausgebildeter UL-Flieger. Die Dauer der Ausbildung richtet sich nach Ihrem persönlichen Ehrgeiz. Mit etwas Fleiß könnten Sie durchaus nach nur vier Monaten zum Kreis der Tragschrauberpiloten zählen.
 
Grundvoraussetzung ist ein fliegerärztliches Tauglichkeitszeugnis

Ausbildung zum Tragschrauberpiloten DULV Übersicht >>

hier die Liste aller Fliegerärzte >>


Passagierberechtigung für Tragschrauber


Zur Mitnahme von Passagieren in Tragschraubern ist eine Berechtigung notwendig. Voraussetzungen für den Erwerb dieser Passagierberechtigung ist der Nachweis von fünf Überlandflügen, davon mindestens zwei Überlandflüge mit Zwischenlandung über eine Gesamtstrecke von mindestens 200 Kilometer nach Erwerb der Lizenz in Begleitung eines Fluglehrers.

Der Bewerber für eine Passagierberechtigung hat in einer praktischen Prüfung nachzuweisen, dass er nach seinem Wissen und praktischen Können die Anforderungen für Flüge mit Passagieren erfüllt. Der zweite der beiden 200-km-Flüge in Begleitung des Fluglehrers kann hierbei als Prüfungsflug gewertet werden.

Für Inhaber von PPL (A), PPL- C mit TMG oder PPL-C gilt die Passagierberechtigung als erteilt. Bei bestehender Passagierberechtigung für UL-Trike oder UL-Dreiachs wird die Passagierberechtigung ohne weitere Nachweise eingetragen.

Alle Piloten von GYRONAUTIX besitzen diese Berechtigung bereits seit vielen Jahren.

Lizenzverlängerung

Für Scheininhaber die bereits im Besitz der begehrten Lizenz sind gilt:

Fliegen darf nur wer mindestens 12 Flugstunden auf Tragschraubern innerhalb der letzten 24 Monate durchgeführt hat. In den 12 Stunden müssen mindestens sechs Stunden als verantwortlicher Luftfahrzeugführer und 12 Starts und 12 Landungen sowie ein Übungsflug von mindestens einer Stunde Flugzeit in Begleitung eines Fluglehrers auf Tragschraubern enthalten sein.
Die oben genannten Voraussetzungen sind auch die Kriterien, die zur Lizenzverlängerung nach 60 Monaten nachgewiesen werden müssen.

Übungsflüge mit Fluglehrer und Befähigungsüberprüfungen zur Verlängerung bzw. zum Erhalt der Gültigkeit der Lizenz sind bei GYRONAUTIX jederzeit möglich.
  
 



Informationen hierzu erhalten Sie per E-Mail oder über die Veranstaltungs-Hotline
0171 - 242 00 00 Hr. Flöther